Praktikumsschule Uni Jena 2019/20

Link verschicken   Drucken
 

Tischtennis

Theoriekarten Tischtennis (rosa)

 

1. Welche Flugbahn hat ein Topspin geschlagener Ball, wenn er vom Schläger des Gegenspielers zurück springt?

Der Ball bekommt eine höhere Flugbahn und droht dadurch hinter der Platte zu landen.

Gegensteuern: den Schläger eher geschlossen halten, oder ebenfalls Topspin schlagen

 

2. Wie muss ein vorschriftsmäßiger Aufschlag ausgeführt werden?

  • der Ball liegt auf dem Handteller, sichtbar für den Gegner
  • mindestens 16cm anwerfen
  • muss hinter der Grundlinie (Platte) erfolgen und oberhalb der Platte geschlagen werden

 

3. Welche beiden Wechselmethoden kennst du im Doppel, damit der Zurückschlagende optimal an der Platte agieren kann?

Wechsel im Kreis, dabei verlässt derjenige, welcher gerade geschlagen hat, den Tisch zur Seite und kommt wieder von der anderen Seite ins Spiel. Beide Spieler laufen einen Kreis bzw. eine Ellipse. Der Spieler verlässt nach dem Schlag durch zwei, drei schnelle Schritte rückwärts die Platte, macht dadurch für seinen Mitspieler Platz

 

4. Welche Schlägerstellungen kennst du?

Geöffnet, halb geöffnet, senkrecht, halb geschlossen, geschlossen

 

5. Welche Wirkung hat ein unterschnittener Ball, wenn er vom Schläger des Gegenspielers wieder zurückspringt?

Der Ball bewegt sich verstärkt Richtung Platte, die Wahrscheinlichkeit ist erhöht, dass er im Netz landet. Um dem entgegen zu steuern muss der Schläger beim Rückspiel mehr geöffnet werden.

 

6. Mit welcher Schlägerstellung wird ein Ball unterschnitten?

Mit der offenen Schlägerstellung wird ein Ball unterschnitten.

 

7. TT ist ein Wettkampfspiel,

hierbei ist es das Ziel den Gegner auszuspielen. Zum Lernen des  Spiels und zum Einspielen ist es sinnvoll miteinander zu spielen, d. h. den Ball zu halten (der Ball bleibt im Spiel). Begründe den Sinn dieser Maßnahme/Spielweise.

Auf diese Weise gibt es in der gleichen Zeiteinheit viel mehr Ballberührungen. Das Ballgefühl wird so schneller erreicht. Ansonsten wäre man mehr mit dem Holen des Balles beschäftigt (ebenfalls frustrierend).

 

8. Wann wird auf Wiederholung beim Aufschlag entschieden?

Wenn der Ball das Netz berührt, der Aufschlag sonst aber den Regeln entsprechend ausgeführt wurde.

 

9. Welche grundlegenden Tipps sollte man einem TT-Anfänger geben, wenn man ein Spiel gewinnen will?

  • zuerst den Ball sicher über das Netz spielen, Ball flach über das Netz spielen
  • Wechsel der Aufschlagvarianten,
  • Wechsel von geradlinigem zu diagonalem Spiel
  • Wechseln des Schnitts, Wechsel der Geschwindigkeit des Rückspiels

 

10. Welches Paar wechselt im Doppel, nachdem zwei Aufgaben gespielt wurden?

Das Paar, welches gerade zwei Aufschläge ausgeführt hat, wechselt die Aufstellung.

 

11. Ein angeworfener Ball beim Aufschlag fällt auf den Boden und wird nicht von Tisch oder Schläger berührt. Fehler (Punkt) oder nicht?

Fehler, Punkt für den Gegner; ein angeworfener Ball gilt als „im Spiel“.

 

12. Wie sollte die Fußstellung bei einem mit der Vorhand (für einen Rechtshänder) gespielten Ball aussehen?

Der linke Fuß ist näher an der Platte, der rechte befindet sich versetzt etwas weiter hinten. (Die linke Schulter zeigt zur Platte, dadurch kann die Vorhand seitlich vor den Körper vorbei gezogen werden, der Ball wird beschleunigt; anatomisch günstige Bewegung).

 

 

 

Theoriekarten Tischtennis (gelb)

 

1. Aus welchem Grund kam es 1877 zur neuen Sportart Tischtennis aus dem Tennis?

Zu dieser Entwicklung kam es, weil die feinen Damen und Herren auch bei schlechtem Wetter aktiv sein wollten und dazu noch im Salon.

 

2. Was muss unbedingt bei einem Aufschlag vom Regelwerk beachtet werden?

  • der Ball muss mindestens 16 cm hoch angeworfen werden
  • der Ball muss über der Tischkantenhöhe ausgeführt werden
  • das Anwerfen des Balles muss zu sehen sein
  • gilt nur im Doppel: immer von der rechten Seite auf die diagonal gelegene Seite

 

3. Wann wird Tischtennis ein Flip gespielt?

Der Flip kommt bei Bällen in der Netzzone zur Anwendung. Dabei ist die Beinstellung tischnah und der Oberkörper reicht weit über den Tisch. Die Hand wird mit dem Schläger schnell gekippt.

 

4. Beschreibe die Grundhaltung bei der Shakehand-Schlägerhaltung.

Die ganze Hand umgreift locker den Schlägergriff, so dass sich die Handwurzel am Ende des Griffes befindet. Der Zeigefinger bleibt gestreckt und berührt das Schlägerblatt an der Randunterseite.

 

5. Beschreibe die ordnungsgemäße Beinstellung bei Rückhandschlägen?

Für einen Rechtshänder müsste der rechte Fuß näher an der Platte stehen, der linke in Schulterbreite dahinter. (Die rechte Schulter zeigt zur Platte.) Beim Linkshänder steht der linke Fuß vorn.

 

6. Welche Bedeutung hat die Mittellinie, welche das eigene Spielfeld und das des Gegenspielers senkrecht halbiert?   

Diese Linie hat nur im Doppel eine Bedeutung, denn hier muss der aufgeschlagene Ball immer von rechts auf die diagonal gegenüberliegende Seite gespielt werden.

 

7. Ein Spieler berührt während des Spielzuges den Ball über der Platte, obwohl er noch nicht seine Plattenhälfte touchiert hat? Wie wird entschieden?

Fehler; der Spielzug ist verloren und dadurch Punkt für den anderen Spieler.

 

8. Welche Nation ist im TT die mit den meisten Titelträgern in der Welt?

Die Nation der Republik China.

 

9. Der vorschriftsmäßige TT-Schläger muss eine rote und eine schwarze Oberfläche auf dem Schlägerblatt besitzen. Welchen Grund könnte diese Festlegung haben?

Viele Spieler haben ihre Schlägerseiten mit unterschiedlichen Belägen beklebt. Damit ich mich als Gegner darauf einstellen kann und nicht ständig vom Wechsel des Ballflugs bei gleichen Schnittausführungen überrascht werde, müssen die Seiten eine unterschiedliche Farbe haben.

 

10. Mit wie vielen Gewinnsätzen siegt man in einem regulärem Spiel?

International wird auf 4 Gewinnsätze gespielt. D. h. ein Spiel gilt als gewonnen, wenn ein Spieler oder eine Spielerin zuerst 4 gewonnene Sätze für sich verbuchen kann. Das kann im Extremfall bedeuten, dass 7 Sätze gespielt werden müssen.

 

11. Welchen Vorteil hat eine glatte Belagoberfläche auf dem Schlägerblatt des Schlägers?

Durch eine glatte Oberfläche kann ich den Ball stärker anschneiden.

 

12. Wann kann/muss im TT der Aufschlag wiederholt werden?

Wenn der Aufschlag regelgerecht durchgeführt wird, er dabei jedoch die Netzgarnitur berührt.

 

13. Wie kam es 1902 zur Entwicklung des Noppenbelages auf dem Schlägerblatt?

E.C. Goode ein bis dahin unbekannter TT-Spieler wollte vor dem Wettkampf ein Kopfschmerz-mittel in der Apotheke kaufen. Dabei fiel ihm Geld auf die weiche Gummiunterlage des Tresens der Apotheke. Er kaufte die Matte und beklebte seinen Schläger damit. Er erreichte das Finale und besiegte bekannte Spieler.

  

14. Ein Spieler stützt sich mit der freien Hand auf dem Tisch ab, um den Ball besser schlagen zu können. Was muss vom Regelwerk beachtet werden?

Fehler, der sich aufstützende Spieler verliert den Spielzug, der andere bekommt einen Punkt.

 

15. Welches Flugverhalten haben tangential und zentral geschlagene Bälle?

  • Zentral geschlagene Bälle fliegen nach der Plattenberührung gemäß „Einfalls-gleich Ausfallswinkel“ weiter
  • Tangential geschlagene Bälle drehen sich während des Fluges. Nach dem Aufkommen auf der Platte fliegen sie deshalb flacher oder steiler, je nach Drehrichtung (auch rechts oder links) weiter

 

16. In welchen Zonen unterteilt man die Tischtennisplatte?

Netzzone, Mittelzone, Grundlinienzone

 

Veranstaltungen
 
 
 
Kontakt
 

Staatliches Osterlandgymnasium

Dehmelstr. 19

07546 Gera

 

Tel.: ( 0365 ) 4390157

Fax: ( 0365 ) 4390159

E-Mail:

 

 
 

 
nach oben